bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

o   h   n   e       f   l   e   i   s   c   h

Quiche mit Tomaten, Mozzarella und Rosmarin

Gelingt leicht

Ein Sommergericht, das besonders gut mit Freilandtomaten gelingt. Interessant ist die Zubereitung der Tomaten, die vorab im Ofen mit Olivenöl gebacken werden. Durch das abwechselnde Weiß und Rot von Tomate und Mozzarella ist es auch ein Augenschmaus.

Zutaten: (für 1 runde 26 cm-Backform, sättigt 2 - 3 Personen)

180 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
1 Ei
2 EL kaltes Wasser

6 - 8 nicht zu große Tomaten
Salz 1 EL Olivenöl

200 g Mozzarella
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 - 3 kleine Zweiglein Rosmarin
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitungszeit: 1 Std.

  1. Zuerst bereiten wir einen herzhaften Mürbeteig: In eine Rührschüssel gibt man 180 g Mehl, 100 g Butter, das Ei und 2 EL kaltes Wasser und verknetet es geschwind mit möglichst kalten Händen zu einem glatten Teig. Diesen stelle man zunächst an einen kühlen Ort.

  2. Als nächstes heize man den Backofen auf 200°C vor (Heißluftherd: 180°C), bevor es den Tomaten an den Kragen geht:
    Die Tomaten waschen und abtrocknen, dann in je zwei Hälften schneiden. Die Tomatenhälften lege man mit der Schnittfläche nach oben auf einen tiefen Teller, beträufele sie mit 1 EL Olivenöl und bestreue sie mit etwas Salz.

  3. Weiter geht's mit dem Mürbeteig: Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rolle man den Teig zu einer Platte aus, die den Boden der Backform sowie den Rand 2 cm bedeckt.

    Nun stelle man die Backform zusammen mit dem Tomaten-Teller in den Backofen und lasse beides 15 Minuten backen. Obacht: es folgen noch zwei weitere "Backgänge"!

  4. Während der Backzeit lasse man den Mozzarella abtropfen und schneide ihn in Scheiben. Das Bund Frühlingszwiebeln muss geputzt, gewaschen und in feine Ringe geschnitten werden. Beide warten dann auf dem Schneidbrett auf ihre weitere Bestimmung. Eventuell muss der Rosmarin noch abgewaschen und abgetrocknet werden - dann werden die Nadeln abgezupft und beiseite gestellt.

  5. Nach den ersten 15 Minuten Backzeit befreie man den Tomaten-Teller aus der infernalischen Hitze, 5 Minuten später nehme man auch die Backform aus dem Ofen. Auf den vorgebackenen Teig verteile man die Frühlingszwiebeln. Die Tomatenhälften werden - wieder mit der Schnittfläche nach oben - gleichmäaßig auf dem Boden verteilt. In die Zwischenräume der Tomaten lege man die Mozzarellascheiben, würze mit Salz und Pfeffer und garniere das ganze mit den Rosmarinnadeln.

    Jetzt das ganze nochmal für 10 Minuten in den Ofen schieben - fertig. Die Mozzarellascheiben sollten nicht vollständig geschmolzen sein.

Die Quiche schmeckt heiß, lauwarm und sogar kalt. Ich mag sie am liebsten mit gerade angeschmolzenem Mozzarella und nicht mehr ganz heiß.


© 2001, Christine Müller

0.0024s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]