bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


LISA UND DIE SAEBELZAHNTIGER

Österreich 1995. Produktion: Extra Film. Produzenten: Lukas Stepanik, Bernd Neuburger. Regie: Bernd Neuburger. Buch: Nadja Seelich. Kamera: Wolfgang Simon. Musik: Zdenek Merta. Schnitt: Eliska Stibrova. Darsteller: Bianca Herzog (Lisa), Cornelia Lippert (Eva), Toni Böhm (Martin), Christine Hohenester (Gabi), Anya Blum (Birgit). 90 Min. FSK: o.A. f. Verleih: Wild Utopia.


Eine Journalistin überredet ihren getrennt von ihr lebenden Mann, die Scheidung noch etwas hinauszuzögern, damit sie ein achtjähriges Mädchen adoptieren kann. Das aufgeweckte Kind bringt mit seiner Fantasie und Natürlichkeit nicht nur Lehrer und Mitschüler durcheinander, sondern auch seine neuen Eltern zum Nachdenken über ihre Gefühle. Mit viel Gespür für das Alltägliche erzählt der Film von den Ängsten, Sehnsüchten und Freuden eines kleinen Mädchens, das einem durch das erfrischende Spiel der Hauptdarstellerin und die behutsame Inszenierung sofort ans Herz wächst und besonders den jüngsten Kinogängern Identifikationsmöglichkeiten anbietet, ohne sie emotional zu überfordern. - Sehenswert ab 6.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00232s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]