bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


HOLLYWOOD SPRICHT UEBER...
GUBER UND PETERS

Das finsterste und entlarvendste Kapitel in Hollywoods jngster Produktionsgeschichte wurde von dem New Yorker Anwalt Peter Guber und seinem Partner John Peters, einem Friseur teils italienischer, teils indianischer Abstammung, geschrieben. Es ging vor ein paar Jahren mit einem Riesenfiasko zu Ende, das den Sony-Konzern mehrere Milliarden Dollar kostete. Hollywood h„tte die Guber-Peters-Story gern begraben, doch zwei Autoren exhumierten sie jetzt in einem Buch, das weit ber die filminteressierte Leserschaft hinaus in den USA Bestseller-Status zu erreichen beginnt. Das Buch mit dem langen Titel #2#"Hit and Run: How Jon Peters and Peter Guber Took Sony for a Ride in Hollywood"#1# (von Nancy Griffin und Kim Masters, Simon & Schuster Verlag) ist alles andere als ein Kompliment fr den heutigen Studiobetrieb. Kaum eine amerikanische Zeitung und Radiostation, die es nicht zur Kenntnis genommen hat. Ist es doch eine filmreife Story, die niemand wird verfilmen wollen: die Geschichte zweier skrupelloser Selbstdarsteller, die auszogen, die eigenen Taschen zu fllen, und dabei im Vorbergehen beinah ein ganzes Studio ruinierten.

FILMDIENST
0.00196s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]