bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


DER UNHOLD
DER UNHOLD

Deutschland/Frankreich/England 1996. Produktion: Studio Babelsberg/Renn Prod./Recorded Picture. Produzent: Ingrid Windisch. Regie: Volker Schlöndorff. Buch: Jean-Claude Carriere, Volker Schlöndorff nach dem Roman "Der Erlkönig" von Michel Tournier. Kamera: Bruno de Keyzer. Musik: Michael Nyman. Schnitt: Nicolas Gaster, Peter Przygodda. Darsteller: John Malkovich (Abel Tiffauge), Armin Mueller-Stahl (Graf von Kaltenborn), Gottfried John (Oberforstmeister), Marianne Sägebrecht (Frau Netta), Volker Spengler (Göring), Heino Ferch (Raufeisen), Dieter Laser (Professor Bl{ättchen). 118 Min.


Ein innerlich Kind gebliebener französischer Automechaniker wird während des Zweiten Weltkrieges als Kriegsgefangener nach Ostpreußen deportiert, wo er in einer NS-Eliteschule zuerst als Knecht beschäftigt ist, dann aber Jungen aus der Umgebung rekrutiert. Ambitionierte, aufwendige Literaturverfilmung, in der die Faszination des nationalsozialistischen Kultes auf ihre mythischen und romantischen Wurzeln hin durchleuchtet wird. Ein wuchtiger Bilderbogen, historisch und politisch um Differenzierung bemüht, in seiner Intention allerdings verwirrend. - Ab 14 Jahren.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00263s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]