bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


LAST MAN STANDING
LAST MAN STANDING

USA 1995. Produktion: New Line Cinema/Arthur Sarkissian Prod. Produzenten: Walter Hill, Arthur Sarkissian, Ralph Singelton. Regie und Buch: Walter Hill, nach einem Script von Ryuzo Kikushima und Akira Kurosawa. Kamera: Lloyd Ahern. Musik: Ry Cooder. Schnitt: Freeman Davies. Darsteller: Bruce Willis (Smith), Bruce Dern (Sheriff Ed Galt), Christopher Walken (Hickey), William Sanderson (Joe Monday), David Patrick Kelloy (Doyle), Ned Eisenberg (Strozzi). 103 Min. Verleih: Constantin.


In einem texanischen Ort versucht ein Revolverheld während der Prohibitionszeit, den Krieg zwischen zwei Banden zu seinem Vorteil zu nutzen. Ausgehend von Akira Kurosawas "Yijimbo", aber ohne je dessen Tiefe zu erreichen, zelebriert der Actionfilm Ausbrüche brutaler Gewalt in pseudohistorischer Kulisse. Unangemessen in der betont ästhetisierenden Umsetzung, die die zynische Haltung des Helden so unfreiwillig zum Charakter des Films selbst werden läßt.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00225s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]