bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


TYKHO MOON
TYKHO MOON

Frankreich/Deutschland 1996. Produktion: Salomé/Nova/Schlemmer. Produzenten: Maurice Bernart, Christoph Meyer-Weil, Wieland Schulz-Keil. Regie: Enki Bilal. Buch: Enki Bilal, Dan Franck. Kamera: Eric Gautier. Musik: Goran Vejvoda. Schnitt: Thierry Derocles. Darsteller: Johan Leysen (Anikst), Julie Delpy (Lena), Michel Piccoli (Mac Bee), Richard Bohringer (Glenbarr), Marie Laforet (Eva), Jean-Louis Trintignant (Arzt). 106 Min. Verleih: NIL Film.


In einem Staat der Zukunft leben die Menschen in einer von einer Mauer umgebenen zerfallenden Stadt. Der diktatorische Herrscher läßt sich und seiner Clique immer neue Organe liefern, die ewiges Leben ermöglichen sollen. Zu diesem Kreis gehören auf unerklärliche Weise Künstler, eine Hure und ein Reporter, die zugleich die Zerstörung des Staates betreiben. Ein arg verworren konstruierter Film, der ein morbides und graues Zukunftsbild entwirft, die rätselhaften Zusammenhänge aber bis zum Ende im dunkeln läßt.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00222s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]