bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


ZWEI TAGE IN L.A.
TWO DAYS IN THE VALLEY

USA 1996. Produktion: MGM/Redemption/Rysher Entertainment. Produzenten: Herb Nanas, Jeff Wald. Regie und Buch: John Herzfeld. Kamera: Oliver Wood. Musik: Anthony Marinelli. Schnitt: Jim Miller, Wayne Wahrman. Darsteller: Danny Aiello (Dosmo Pizzo), James Spader (Lee Woods), Paul Mazursky (Teddy Peppers), Eric Stoltz (Wes Taylor), Teri Hatcher (Becky Foxx), Jeff Daniels (Alvin Strayer), Marsha Mason (Audrey Hopper), Keith Carradine (Detective Creighton). 107 Min. Verleih: TiMe.


Als ein Killer in einem vornehmen Vorort von Los Angeles seinen Auftrag ausführt und hinterher auch noch seinen Komplizen aus dem Weg räumen will, ist das der Beginn zahlreicher Verwicklungen, durch die fast ein Dutzend Figuren auf makabre Weise und auf engstem Raum zusammengeführt werden. Ein Film, der Thrill und Humor handwerklich effektvoll variiert und für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Menschliche Schwächen und zeitgemäße Neurosen werden in einer kriminalistischen Rahmenhandlung mit zunehmend komödiantischen Elementen unterhaltsam-ironisch vorgeführt, auch wenn das Geschehen letztlich eher spielerisch und damit unverbindlich bleibt.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00216s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]