bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


DAS TRIO

Deutschland 1997. Produktion: Next Film/NDR/ORF. Produzent: Laurens Straub. Regie: Hermine Huntgeburth. Buch: Horst Sczerba, Volker Einrauch, Hermine Huntgeburth. Kamera: Martin Kukula. Musik: Niki Reiser. Schnitt: Ingrid Martell. Darsteller: Götz George (Zobel), Christian Redl (Karl), Jeanette Hain (Lizzi), Felix Eitner (Rudolf), Angelika Bartsch (Dorothee), Willi Thomczyk (Motorrradpolizist). Ca. 90 Min. Verleih: Warner Bros.


Ein sehr auf sich selbst bezogener homosexueller Taschendieb, der sein "Geschäft" gemeinsam mit seinem Geliebten und seiner erwachsenen Tochter betreibt, muß seine Existenz neu überdenken, als der langjährige Lebenspartner stirbt und der jugendliche Nachfolger in ihrem "Trio" nicht nur seine eigenen Begehrlichkeiten, sondern auch die der Tochter weckt. Ein zwischen melodramatischem Kammerspiel, Milieubeschreibung, Liebesfilm mit Katzenjammer und komödiantischer Farce angesiedelter Film, der nur in einigen Momenten eine subtile Form für die ungewöhnlichen Liebeswirren findet, überwiegend aber in Unverbindlichkeiten und dramatischer Unentschlossenheit versandet.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.0025s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]