bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


BERTOLT BRECHT - LIEBE, REVOLUTION UND ANDERE GEFAEHRLICHE SACHEN

Teils schwarz-weiß. Deutschland 1998. Produktion: Top Story/arte/Kinoproducion Oy/Athenafilm/Film Form/Goethe-Institut. Produzent: Kaj Holmberg. Regie: Jutta Brückner. Buch: Jutta Brückner, Kaj Holmberg. Kamera: Jyrki Arnikari, Klaus Gottschall. Musik: Eero Ojanen. Schnitt: Salar Ghazi. Darsteller: Peter Buchholz. 95 Min. Verleih: Progress.


Dokumentarfilm-Essay über Bertolt Brecht, das aus Anlaß seines 100. Geburtstags bislang wenig thematisierte biografische Aspekte beleuchtet. Angesiedelt zwischen Dokument und Fiktion, verbindet der Film in einer kunstvollen Montage Archivmaterial mit nachgestellten Situationen aus Brechts Leben, die sich zu einer unkonventionellen Entdeckungsreise ins Innere seiner widersprüchlichen Persönlichkeit zusammenfügen. Ein außergewöhnliches Porträt des umstrittenen Klassikers der Moderne, nicht zuletzt dank aufschlußreicher Reflexionen von Zeitzeugen und Experten sowie der um kritische Distanz bemühten Erzählperspektive.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.0023s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]