bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


VIOLENT COP
SONO OTOKO KYOBO NI TSUKI

Japan 1989. Produzent: Kazuyoshi Okuyama. Regie: Takeshi Kitano. Buch: Hisashi Nozawa. Kamera: Yasushi Sakakibara. Musik: Daisuke Kume. Schnitt: Nobutake Kamiya. Darsteller: Beat Kitano (Wagatsuma), Maiko Kawakami (Akari), Shiro Sano (Yoshinari), Shigeru Hiraizumi (Iwaki), Itoku Kishibe (Nindo). 103 Min. Verleih: Rapid Eye Movies (O.m.d.U.)


Ein Polizist mit Leib und Seele, abgeklärt bis zur Kaltblütigkeit, folgt einem in seinem Berufsstand selten gewordenen, weil unbestechlichen Berufsethos. Seine Lebensmaximen erfahren jedoch durch die Vermischung der Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Berufs- und Privatleben ihre unerbittliche Demontage. Zum Außenseiter gewordenen bleibt nach klassischem Muster nur ein letztes Aufbäumen gegen einen übermächtigen, allgegenwärtigen Feind. Ein stilistisch und inhaltlich beeindruckender Erstlingsfilm des künstlerischen Universalisten Kitano, der intelligent mit den Handlungsmomenten des Genres spielt und die mediengeschulte Erwartungshaltung des Zuschauers mal bestätigt, mal wirkungsvoll ins Leere laufen läßt.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00259s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]