bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Aprile
Aprile

Italien/Frankreich 1998. Produktion: Sacher Film/Bac Films/Le Studio Canal+/La Sept Cinéma in Zusammenarbeit mit Rai/Canal+. Produzenten: Angelo Barbagallo, Nanni Moretti. Regie und Buch: Nanni Moretti. Musik: Perez Prado u.a. Schnitt: Angelo Nicolini. Darsteller: Nanni Moretti, Silvio Orlando, Silvia Nono, Pietro Moretti, Agata Apicella Moretti, Nuria Schoenberg, Angelo Barbagallo, Daniele Luchetti. 78 Min. Verleih: prokino.


Nanni Moretti begleitet sein eigenes Leben mit der Kamera und inszeniert sich vor ihr selbst: Er bündelt private und politische Ereignisse der letzten Jahre zu einem radikal subjektiven Tagebuch, das zugleich persönliche wie gesellschaftliche Befindlichkeiten spiegelt und deren Korrespondenz offenlegt. Aus einer Fülle spielerischer, oft grotesker und skurriler Partikel setzt er sein Bild der modernen Welt zusammen. Ins Zentrum der Reflektionen rückt dabei die Geburt seines Kindes, dessen Zukunft er aus den Geschehnissen der Gegenwart abzuleiten versucht. "Aprile" ist weder Spiel- noch Dokumentarfilm, sondern ein Essay, das mit einem eigenen, unverwechselbaren Stil aus Wortkaskaden und metaphorischen Bildern die Verstrickungen, Nöte und Ausbruchsversuche eines Intellektuellen darstellt, der sich unablässig an der Wirklichkeit reibt. - Sehenswert ab 16. (Kinotip der katholischen Filmkritik)

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.0039s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]