bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Toulouse-Lautrec
Lautrec

Frankreich 1998
Produktion: Les Films du Losange/Le Studio Canal +/France 3 Cinéma/Societad General Cine
Produzentin: Margaret Menegoz
Regie und Buch: Roger Planchon
Kamera: Gérard Simon
Musik: Jean-Pierre Fouquey
Schnitt: Isabell Devinck
Darsteller: Régis Royer (Henri de Toulouse-Lautrec), Elsa Zylberstein (Suzanne Valadon), Anémone (Adèle de Toulouse-Lautrec), Claude Rich (Alphonse de Toulouse-Lautrec), Hélène Babu (La Goulue), Claire Borotra (Hélène), Alexandra Pandev (La Grande Charlotte), Amanda Rubinstein (Mireille)
Länge: 124 Min.
FSK: ??
Verleih: MFA


Filmische Biografie des Malers Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901), die sich um eine möglichst "komplette" Erzählung des Künstlerlebens bemüht. Dabei bleibt der Film in der Aufbereitung seiner Stationen allzu oft an der Oberfläche und reproduziert lediglich, etwa in der Darstellung des vergnügungssüchtigen Pariser Nachtlebens, weitgehend bekannte Klischees. Aufwendig ausgestattet, fesselt er durch die glänzende Fotografie sowie teilweise vorzügliche Darsteller und überzeugt vor allem in der Darstellung der schwierigen Beziehungen innerhalb der Familie des Künstlers. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00353s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]