bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


The Runner
Davandeh

Iran 1984
Produktion: Institut für Erziehung von Kindern und Jugendlichen
Produzent: Fatollah Dalili
Regie: Amir Naderi
Buch: Amir Naderi, Behrous Gharibpour
Kamera: Firouz Malekzadeh
Schnitt: Bahram Bayzai
Darsteller: Madjid Nirumand (Amiro), Musa Torkizadeh, Alireza Gholamzadeh, Schirzad Basschkal, Ali Pasdarzadeh
Länge: 94 Min.
Verleih: Pegasos (O.m.d.U.)


Ein obdach- und elternloser 13jähriger Junge versucht verzweifelt, in einer iranischen Hafenstadt zu überleben. Das wenige Geld, das er verdient, gibt er für Illustrierte mit Bilder von Flugzeugen aus, die seinem Fernweh Ausdruck verleihen. Als ihm seine ausweglose Situation bewußt wird, entschließt er sich, zur Schule zu gehen. Der erste im Ausland gezeigte iranische Film nach der Revolution von 1979 ist autobiografisch geprägt. Trotz einiger formaler Mängel ein außergewöhnliches Dokument, das Einblicke in den Alltag im Iran bietet und entgegen der Heilsversprechungen der neuen Machthaber deutlich Elend und Armut abbildet, wobei der Film nicht durch offene Kritik angreifbar wird. - Sehenswert ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00439s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]