bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Very Bad Things
Very Bad Things

USA 1998
Produktion: Interscope Communications/Initial Entertainment Group
Produzenten: Michael Schiffer, Diane Nabatoff, Cindy Cowan
Regie und Buch: Peter Berg
Kamera: David Hennings
Musik: Stewart Copeland
Schnitt: Dan Lebental
Darsteller: Christian Slater (Robert Boyd), Cameron Diaz (Laura Garrety), Daniel Stern (Adam Berkow), Jeanne Tripplehorn (Lois Berkow), Jon Favreau (Kyle Fisher), Jeremy Piven (Michael Berkow)
100 Min,
FSK: ab 18; f
Verleih: Splendid


Als am Vorabend der Hochzeit bei einer "Junggesellenparty" eine Prostituierte zu Tode kommt, wollen fünf Freunde ihre Leiche verschwinden zu lassen, was sich als schwieriger als erwartet erweist. Am Ende der Vertuschungstaktik sind sechs Tote zu beklagen. Der Versuch einer rabenschwarzen Satire auf den "American way of life" scheitert am Zynismus der Vorlage sowie an blutigen Details, die den schwarzen Humor schnell in den Hintergrund drängen. Auch das ansehnliche Schauspieler-Ensemble kann den Film nicht retten.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00343s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]