bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Meine Heldin
L'ennui

Frankreich 1998
Produktion: Gemini Films/Ima Films/Studio Canal +/CNC
Produzent: Paolo Branco,
Regie: Cédric Kahn
Buch: Cédric Kahn, Laurence Ferreira Barbosa, nach dem Roman "La Noia" von Alberto Moravia
Kamera: Pascal Marti
Schnitt: Yann Dedet
Darsteller: Charles Berling (Martin), Sophie Guillemin (Cécilia), Arielle Dombasle (Martins Frau), Robert Kramer (Meyers), Alice Grey, Maurice Antoni
Länge: 120 Min.
Verleih: MFA


Ein junger Philosoph, dessen Frau sich soeben von ihm trennte, lernt eine 17jährige kennen, die sich ihm ohne Zögern hingibt. Seine Versuche, die für ihn rätselhafte Erscheinung an sich zu binden, führen dazu, daß sie sich immer weiter von ihm entfernt. Ein Film nach einem Roman von Alberto Moravia, der mit Hilfe einer amour fou gleichnishaft über Egoismus und das Unvermögen der Kommunikation zwischen sozialen Schichten philosophiert. Die Figuren agieren auf schwankendem Boden; viele Szenen wirken irritierend und treiben die Handlung in unerwartete Wendungen und Sackgassen. Ein ebenso intelligenter wie geheimnisvoller Film.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00226s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]