bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Emil und die Detektive


Deutschland 2000
Produktion: Bavaria/Lunaris/ZDF
Produzenten: Peter Zenk, Uschi Reich
Regie und Buch: Franziska Buch, nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner
Kamera: Hannes Hubach
Musik: Biber Gullatz, Eckes Malz
Schnitt: Patricia Rommel
Darsteller: Tobias Retzlaff (Emil Tischbein), Anja Sommavilla (Pony Hütchen), Jürgen Vogel (Max Grundeis), Maria Schrader (Pastorin Hummel), Kai Wiesinger (Knut Tischbein, Emils Vater), Maximilian Befort (Gypsi), David Klock (Gustav), Sergej Moya (Flügel)
Länge: ca. 100 Min.
FSK:
Verleih: Constantin


Einem 12-jährigen Jungen wird auf der Zugfahrt nach Berlin eine große Geldsumme gestohlen. Gemeinsam mit neuen Freunden macht er sich quer durch die Großstadt an die Verfolgung des Täters, der sich als gerissener Hoteldieb entpuppt. Modernisierte Verfilmung von Erich Kästners Kinderbuch-Klassiker, die dem Unterhaltungsbedürfnis heutiger Kinder entgegenkommt. Der Versuch, aktuelle soziale (Familien-)Verhältnisse einzubeziehen, ist redlich, aber oberflächlich und wird, ähnlich wie die dem Roman innewohnende romantische Utopie, von allzu dick aufgetragenen äußeren Turbulenzen in den Hintergrund gedrängt. - Ab 10.

 

FILMDIENST
0.00248s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]