bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Rivers and Tides - Andy Goldsworthy Working With Time


Deutschland 2000
Produktion: Mediopolis/Skyline/WDR/arte/YLE
Produzenten: Annedore von Donop, Trevor Davies, Leslie Hills
Regie, Buch, Kamera und Schnitt: Thomas Riedelsheimer
Musik: Fred Frith
Länge 90. Min.
Verleih: Piffl Medien (O.m.d.U.)


Dokumentarfilm über den schottischen Land-Art-Künstler John Goldsworthy, der erstmals eine Langzeitbeobachtung über Entstehung, Abschluss und Auflösung seiner Skulpturen gestattete. Er arbeitet ausschließlich mit Naturmaterialien, die er auch am Ort ihres tatsächlichen Vorkommens einsetzt. Der Film belegt, dass es sich bei Goldsworthy keineswegs um einen primär auf Effekte zielenden Handwerker handelt, sondern um einen testamentarisch arbeitenden Künstler, dessen Werk authentische Transzendenz fern von esoterischen Banalitäten entfaltet. Im Zusammenspiel mit der ästhetisch adäquaten Filmsprache und der kontrapunktisch eingesetzten Musik Fred Friths entstand ein Glücksfall fürs dokumentarische Kino. - Sehenswert.

 

FILMDIENST
0.0042s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]