bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Elling
Elling


Norwegen 2001
Produktion: Maipo Film- und TV-Produktion
Produzent: Dag Alveberg
Regie: Petter Naess
Buch: Axel Hellstenius, nach dem Roman "Blutsbrüder" von Ingvar Ambjørnsen
Kamera: Svein Krøvel
Musik: Lars Lillo Stenberg
Schnitt: Inge-Lise Langfeldt
Darsteller: Per Christian Ellefsen (Elling), Sven Nordin (Kjell Bjarne), Per Christensen (Alfons Jørgensen), Jørgen Langhelle (Frank Åsli), Marit Pia Jacobsen (Reidun Nordsletten), Hilde Olausson (Gunn), Ola Otnes (Hauger), Eli-Anne Linnestad (Johanne), Cecilie Mosli (Cecilie Kornes)
Länge: 90 Min.
Verleih: Arsenal


Nach zweijährigem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik müssen sich ein 40-jähriges Muttersöhnchen und sein psychisch ebenfalls gestörter Freund den Anforderungen des normalen Alltagslebens stellen. Eine hintersinnige, von guten Darstellern getragene Komödie, die mit viel Sympathie für die beiden Protagonisten die Normalität hinterfragt und skurriles Denken als mögliche Überlebensstrategie anbietet. - Sehenswert ab 16. (Kinotipp der katholischen Filmkritik)

 

FILMDIENST
0.00823s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]