bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Lovely Rita
Lovely Rita


Österreich 2001
Produktion: coop filmproduktion/Prisma Film/Essential
Produzenten: Antonin Svoboda, Philippe Bober, Heinz Stussak
Regie und Buch: Jessica Hausner
Kamera: Martin Gschlacht
Schnitt: Karin Hartusch
Darsteller: Barbara Osika (Rita), Christoph Bauer (Fexi), Peter Fiala (Busfahrer), Wolfgang Kostal (Ritas Vater), Karina Brandlmayer (Ritas Mutter), Gabriele Wurm Bauer (Fexis Mutter), Harald Urban (Fexis Vater)
Länge: 80 Min.
Verleih: Alamode


Den triste Alltag eines 14-jährigen Mädchens, das in der Schule als Außenseiterin gilt und Zuhause wenig Zuwendung erfährt. In Verweigerung und renitentem Verhalten versucht es, Widerstand zu leisten, erlebt mit einem Nachbarsjungen emotionale Nähe und macht mit einem älteren Mann erste sexuelle Erfahrungen. Sich dokumentarisch gebender Film, der sich bis zum Ausbruch spontaner Gewalt konsequent in kühler Distanz zu seiner jungen Protagonistin hält. Dabei schafft er mit äußerster Reduktion filmischer Mittel und schauspielerischer Darstellung eine Atmosphäre extremer Beklemmung und Ausweglosigkeit, die zwar gelegentlich etwas selbstzweckhaft wirkt, dennoch aber eine verstörende Intensität erzielt. - Ab 16.

 

FILMDIENST
0.00248s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]