bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Minority Report
Minority Report


Scope. USA 2002
Produktion: 20th Century Fox/Amblin/Blue Tulip/Cruise-Wagner Prod./DreamWorks
Produzenten: Jan de Bont, Bonnie Curtis, Gerald R. Molen, Walter F. Parkes
Regie: Steven Spielberg
Buch: Scott Frank, Jon Cohen, nach einer Kurzgeschichte von Philip K. Dick
Kamera: Janusz Kaminski
Musik: John Williams
Schnitt: Michael Kahn
Darsteller: Tom Cruise (Detective John Anderton), Colin Farrell (Detective Danny Witwer), Samantha Morton (Agatha), Max von Sydow (Direktor Lamar Burgess), Lois Smith (Dr. Iris Hineman), Peter Stormare (Dr. Solomon), Tim Blake Nelson (Gideon), Steve Harris (Jad), Kathryn Morris (lara Anderton)
Länge: 145 Min.
Verleih: 20th Century Fox


Im Jahr 2054 ist ein neues System zur Verbrechensbekämpfung in der Lage, Morde zu verhindern, bevor sie stattgefunden haben. Der Verantwortliche der zuständigen Spezialeinheit kommt selbst unter Verdacht und muss versuchen, Beweise für seine Unschuld zu finden. Nach Motiven einer Kurzgeschichte des Science-Fiction-Autors Philip K. Dick hat Spielberg die Handlung als Mischung aus Zukunftsfantasie, Thriller und philosophischer Reflexion inszeniert. Der Film ist vieles in einem und keines ganz: deterministische Gesellschaftsvision, individuelles Schuld-und-Sühne-Drama und effektvolle Fluchtgeschichte. Technisch brillant und fesselnd im Konzept, wenn auch sicher nicht für jeden Zuschauer überzeugend. - Sehenswert ab 16.

 

FILMDIENST
0.00392s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]