bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Eigentlich wollte ich Förster werden


35934

Deutschland2002
Produktion: à jour/ORB/SFB
Produzenten: Klaus-Dieter Schmutzer
Regie: Barbara Junge, Winfried Junge
Buch: Barbara Junge, Winfried Junge
Kamera: Hans-Eberhard Leupold, Harald Klix
Schnitt: Barbara Junge
Musik: Gerhard Rosenfeld
Länge: 140 min
Verleih: Progress


Achtes Langzeitportät von Barbara und Winfried Junge über die Kinder aus Golzow, das diesmal Bernd Oestreich gewidmet ist, der gerne NVA-Offizier geworden wäre, aber nicht in die SED eintrat und deshalb in einer Raffinerie arbeitete. Gewohnt souverän verschränkt der Dokumentarfilm Vergangenes und Gegenwart, wobei sich hinter dem Wechsel der Zeiten und Systeme die Normalität des Provinzalltags als übergreifendes Element offenbart.

 

FILMDIENST
0.00261s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]