bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Mein wahres Leben in der Provinz
MA VRAIE VIE À ROUEN


36025

Frankreich2002
Produktion: Agat Films/Canal+/Le Studio Canal+
Produzenten: Nicolas Blanc
Regie: Olivier Ducastel, Jacques Martineau
Buch: Olivier Ducastel, Jacques Martineau
Kamera: Matthieu Poirot-Delpech, Pierre Milon
Schnitt: Sabine Mamou
Musik: Philippe Miller
Darsteller: Ariane Ascaride (Caroline), Jonathan Zaccai (Laurent), Jimmy Tavares (Etienne), Hélène Surgère (Großmutter), Lucas Bonnifait (Ludovic)
Länge: 102 min
Verleih: Salzgeber


Ein 16-jähriger Junge in Rouen bekommt eine Videokamera geschenkt und filmt fortan sein Leben: seine Mutter, seinen besten Freund, beider Training als Eiskunstläufer, und den Lehrer, in den sich der Junge verliebt. Der Film stellt sich als ein Heimvideo dar, mit allen technischen Mängeln, und suggeriert so Nähe zum wahren Leben. Trotz des reizvoll umgesetzten Versuchs mangelt es an einer spannenden Geschichte, die über die Entdeckung der eigenen Homosexualität des Videofilmers hinaus ginge.

 

FILMDIENST
0.00271s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]