bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Okul – Die Schule
OKUL


36451

Türkei2003
Produktion: Plato Film
Produzenten: Sinan Cetin
Regie: Durul Taylan, Yagmur Taylan
Buch: Dogu Yucel
Kamera: Soykut Turan
Musik: Kevin Moore
Darsteller: Burak Altay (Gökalp), Nehir Erdogan (Güldem), Berk Hakman (Ersin), Cem Kilic (Burak), Sinem Kobal (Sebnem), Melisa Sözen (Ceyda), Ahmet Mümtaz Taylan (Direktor Vedat)
Länge: 103 min
Verleih: Maxximum


Ein Jahr nach dem Selbstmord eines Schülers, den dieser aus verschmähter Liebe beging, kehrt der Geist des Toten zurück, um sich an seinen ehemaligen Peinigern zu rächen. Türkische Variante des Teenie-Slasher- Films, der keine Eigenständigkeit aufweist, sondern lediglich US-amerikanische Vorbilder kopiert und mit Pennälerwitzen garniert. Außerdem gelingt es dem dramaturgisch wenig überzeugenden Film kaum, eine Balance zwischen Horror und Komik zu finden. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00164s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]