bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Seit Otar fort ist…
DEPUIS QU'OTAR EST PARTI...


36467

Frankreich/Belgien2003
Produktion: Entre Chien et Loup/Le Studio Canal +/Les Films du Poisson/Studio 99/arte France Cinéma
Produzenten: Yael Fogiel, Diana Elbaum
Regie: Julie Bertucelli
Buch: Julie Bertucelli, Bernard Renucci
Kamera: Christophe Pollock
Schnitt: Emmanuelle Castro
Musik: Antoine Duhamel, Dato Evgenidze, Arvo Pärt
Darsteller: Esther Gorintin (Eka), Nino Khomasuridze (Marina), Dinara Droukarowa (Ada), Temur Kalandadze (Tengis), Roussoudan Bolkwadse (Roussiko), Sasha Sarishvili (Alexi), Duta Skhirtladze (Niko)
Länge: 103 min
Verleih: Movienet


Eine alte Frau in der georgischen Hauptstadt Tiflis lebt von den verklärten Erinnerung an ihren Sohn, der in Paris sein Glück sucht. Für die Schicksale seiner Frau und ihrer Enkelin, mit denen sie unter einem Dach lebt, bringt sie hingegen nur wenig Interesse auf. Erst eine Reise nach Paris öffnet ihr die Augen für die wahren Verhältnisse. Am Beispiel von drei Frauengenerationen beschreibt das eindringliche Filmdebüt das Leben in der früheren Sowjetrepublik Georgien. Ein von sensiblen Darstellerinnen getragener unspektakulärer Erstlingsfilm, der seine beeindruckende Wirkung aus der klugen Balance von Pathos, subtilem Humor und Realismus erzielt und die Solidarität der Frauen über die Verbitterung siegen lässt.

 

FILMDIENST
0.00382s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]