bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Shit Happens Reloaded – Die Comedy-Kurzfilmrolle 2


36663

Schweden/Frankreich/Belgien/Norwegen/Deutschland/Ungarn/Großbritannien1992-2003
Produktion:
Regie: Peter Östlund, Sam Karmann, Dirk Belien, Jens Lien, Philippe Orreindy, Carsten Strauch, Per Carleson, Sinan Akkus, Marton Nyitrai, Jörg Wagner, Stefan Prehn, Dag Mørk, Philip Traill
Buch: Christian Roth, Sam Karmann, Johann Verschueren, Philippe Orreindy, Thomas Gaudin, Carsten Strauch, Per Carleson, Göran Dahlqvist, Sinan Akkus, Marton Nyitrai, Gábor Marosi, Jörg Wagner, Stefan Prehn, Philip Traill, Thomas Seeberg Torjussen
Kamera: Daniel Diot, Philip van Volsem, Eric Genevilliars, Nina Werth, Johan Nordström, Fred Schuler, Gábor Marosi, Matthias Lehmann, Christoph Chassée, Claudia Marcell, Odd Reinhardt Nicolayden
Schnitt: Robert Rongier, Alain Dessauvage, Anne Arawecchi, Johannes Ebert, Per Carleson, Dunja Campregher, Judir Cakó, Andrea Stabenow, Tony Froschhammer, Simen Gengenbach
Musik: Jean Mallet, Alan Muller, Alain Marna, Dido Hartwig, Per Carleson, Chris Heyne, Preben Grieg-Halvorsen
Darsteller: Daniel Rialet, Jacques Martial, Christian Rauth, Brigitte Auber, Patrick Janain, Tom van Dyck, Ellen van Cutsem, Thomas Gaudin, Sophie Forte, Pascal Casanova, Jochen Rühlmann, Carsten Strauch, Rainer Ewerrien, Madeleine Kuhnert, Nina Hecklau, Rebecca Salmgren, Sverrir Gudnason, Adnan Maral, Hilmi Sözer, Misel Maticevic, Adám Wallner, Krisztián Vörös, Konstantin Graudus, Douglas Welbat, Dieter Dost, Jürgen Kossel, Philip Traill, Henriette Steenstrup, Espen Sandvik
Länge: 73 min
Verleih: KurzFilmVerleih Hamburg


Handverlesene, sehr unterhaltsame Kurzfilm-Kompilation mit zwölf Filme aus sieben europäischen Ländern, gedreht in den Jahren 1992 bis 2003. Die zwischen einer und elf Minuten langen Kurzfilme bedienen sich in komprimierter Form elementarer filmischer Erzählformen und laden durch ihre Kompaktheit zu lustvoller cineastischer Analyse ein. Qualitativ durchaus unterschiedlich, tendieren schwächere Beiträge Richtung verfilmter Witz, während die talentierteren Filmemacher es verstehen, trotz überraschender Wendungen Raum für Doppelbödigkeiten zu lassen. - Titel der einzelnen Filme: 1. "Shit Happens Again", Schweden 1996, 2 Min.; 2. "Omnibus", Frankreich 1992, 10 Min.; 3. "Fait D'Hiver", Belgien 2001, 7 Min.; 4. "Die Naturbrille", Norwegen 2001, 1 Min.; 5. "Ich warte auf den Nächsten", Frankreich 2002, 5 Min.;

 

FILMDIENST
0.00364s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]