bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Olga Benario – Ein Leben für die Revolution


36795

Deutschland2004
Produktion: Elias Film
Produzenten: Claus Ruegner, Boris Kaimakov
Regie: Galip Iyitanir
Buch: Galip Iyitanir
Kamera: Ralph Kächele
Schnitt: Barbara Hoffmann
Musik: Phirefones
Darsteller: Margrit Sartorius (Olga Benario), Michael Putschli (Otto Braun), Oliver Betke (Alfred)
Länge: 92 min
Verleih: Neue Visionen


Packendes Lebens- und Leidensporträt der deutschen Kommunistin Olga Benario (1908–1942). Aus einem begüterten jüdischen Elternhaus stammend, sympathisierte sie schon früh mit dem Kommunismus, trat in den Dienste der Sowjetunion und begleitete 1935 Luis Carlos Prestos nach Brasilien, um einen Volksaufstand anzuzetteln. Nach dessen Scheitern wurde sie verhaftet und an die Nazis ausgeliefert, die sie zunächst inhaftierten und schließlich im KZ ermordeten. Psychologisch nicht immer ganz schlüssiges, aber packendes Porträt als Mischung aus dokumentarischen Passagen und inszenierten Spielszenen.

 

FILMDIENST
0.00187s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]