bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Sophie Scholl - Die letzten Tage


36917

Deutschland2005
Produktion: Goldkind Film/Broth Film/BR/SWR/arte
Produzenten: Christoph Müller, Sven Burgemeister, Marc Rothemund, Fred Breinersdorfer, Bettina Reitz, Hubert von Spreti, Jochen Kölsch, Ulrich Herrmann, Andreas Schreitmüller
Regie: Marc Rothemund
Buch: Fred Breinersdorfer
Kamera: Martin Langer
Schnitt: Hans Funck
Darsteller: Julia Jentsch (Sophie Scholl), Fabian Hinrichs (Hans Scholl), Johanna Gastdorf (Else Gebel), André Hennicke (Dr. Roland Freisler), Florian Stetter (Christoph Probst), Johannes Suhm (Alexander Schmorell), Maximilian Brückner (Willi Graf), Jörg Hube (Robert Scholl), Petra Kelling (Magdalena Scholl), Franz Staber (Werner Scholl), Lilli Jung (Gisela Schertling)
Länge: 116 min
Verleih: X-Verleih


Drama um die fünf letzten Tage der Studentin Sophie Scholl, die 1943 als Mitglied der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" hingerichtet wurde. Der Film begleitet sie von der letzten Flugblatt-Aktion bis zum Tod unterm Fallbeil, wobei der Schwerpunkt auf kammerspielartigen Verhörszenen liegt, in denen Sophie Scholl ihre Überzeugungen vertritt. Erstmals standen für das Drehbuch die originalen Verhörprotokolle zur Verfügung, die neben Briefen und Tagebucheintragungen in die Dialoge eingearbeitet wurden, wodurch ein hoher Grad an Authentizität erreicht wird. Nicht zuletzt durch das großartige Spiel der Darsteller ein erschütterndes Zeitdokument.

 

FILMDIENST
0.00408s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]