bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Estland – Mon Amour


37226

Deutschland2004
Produktion: MA.JA.DE Filmprod./Sibylle Tiedemann Film/MDR/SWR/arte
Produzenten: Sibylle Tiedemann, Heino Deckert
Regie: Sibylle Tiedemann
Buch: Sibylle Tiedemann
Kamera: Lars Barthel, Rainer Hoffmann, Kornel Miglus
Schnitt: Inge Schneider
Musik: Villu Veski, Tiit Kalluste, Siiri Sisask, Kristjan Randalu
Länge: 93 min
Verleih: Ventura


Die Regisseurin recherchiert die Vergangenheit ihres zwei Jahre älteren Bruders, der in Estland unter ungeklärten Umständen zu Tode kann. Dabei verdichtet sich ihr Film zur neuerlichen Annäherung an den Toten in Form eines intimen Familientagebuchs und wird zugleich zur Liebeserklärung an eine Landschaft, die für den rastlosen Bruder zur zweiten Heimat geworden war, sowie ihrer Bewohner. Der Dokumentarfilm ist voller lyrischer Momente und nicht nur als Instrument der Trauerarbeit zu verstehen, sondern auch als filmische Lebensreflexion.

 

FILMDIENST
0.01113s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]