bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Dear Wendy


37248

Dänemark/Frankreich/Deutschland/Großbritannien2005
Produktion: Lucky Punch/Nimbus Film/Zentropa Ent.
Produzenten: Sisse Graum Olsen, Gillian Berrie, Marianne Slot
Regie: Thomas Vinterberg
Buch: Lars von Trier
Kamera: Anthony Dod Mantle
Schnitt: Mikkel E.G. Nielsen
Musik: Benjamin Wallfisch
Darsteller: Jamie Bell (Dick), Bill Pullman (Krugsby), Michael Angarano (Freddie), Danso Gordon (Sebastian), Novella Nelson (Clarabella), Chris Owen (Huey), Alison Pill (Susan), Mark Webber (Stevie)
Länge: 105 min
Verleih: Legend Films


Ganz zufällig entdeckt ein pazifistisch eingestellter Junge einen Ausweg aus jugendlicher Unsicherheit, sozialer Schwäche und sexueller Frustration: Schusswaffen. Begeistert von seiner Idee eines gewaltlosen Waffenfetischismus, gründet er den Geheimclub der "Dandies", dessen Mitglieder ihre Pistolen stets mit sich tragen, sie jedoch nie in der Öffentlichkeit benutzen oder gar "lieben" (= töten) lassen dürfen. Eine Weile geht das auch gut. Mit rabenschwarzem Zynismus, großer Verachtung und noch größerer Faszination kritzeln Thomas Vinterberg und Lars von Trier eine Karikatur von Amerika in den Staub ihrer zeitlosen US-Kleinstadt. Lichtjahre entfernt von den Reinheitsgeboten des "Dogma 95"-Gelübdes, treffen die beiden dänischen Filmemacher auch in der Formenfülle dieses mit Zitaten und gezielten Stilbrüchen verwirrenden Neo-Westerns jeden Ton. Von der perfekten Besetzung über den von Stanley Kubrick entliehenen Erzählgestus bis hin zum Soundtrack ist der Film ein emotionales und intellektuelles Ereignis.

 

FILMDIENST
0.00406s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]