bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Das zweite Leben des Monsieur Manesquier
HOMME DU TRAIN


37359

Frankreich/Großbritannien2002
Produktion: Ciné B/ Zoulou Films/Rhône-Alpes CinémaTubedate Films
Produzenten: Philippe Carcassonne, Carl Clifton
Regie: Patrice Leconte
Buch: Claude Klotz
Kamera: Jean-Marie Dreujou
Schnitt: Joëlle Hache
Musik: Pascal Estève
Darsteller: Jean Rochefort (Manesquier), Johnny Hallyday (Milan), Jean-François Stévenin (Luigi), Charlie Nelson (Max), Pascal Parmentier (Sadko), Isabelle Petit-Jacques (Viviane), Edith Scob (Manesquiers Schwester), Armand Chagot (Gärtner), Jean-Louis Vey (Verlin)
Länge: 90 min
Verleih: Alamode


Ein wortkarger Mann strandet in einer verschlafenen französischen Stadt, wo er auf einen pensionierten Lehrer trifft, bei dem er sich einquartiert. Aus Überdruss an der eigenen Existenz, aber auch aus purer Lust beschließen beide einen Rollentausch, sodass sich der Lehrer in räuberischen Fantasien ergeht, sein Gast genüsslich in dessen Filzpantoffeln schlüpft. Kammerspielartig inszenierte Geschichte um die Suche nach Glück und die Sehnsucht nach einem Neuanfang. Der Versuch, zwei archetypische Schauspieler des französischen Kinos gegen den Strich zu inszenieren, gelingt nur begrenzt.

 

FILMDIENST
0.00435s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]