bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die blaue Grenze


37351

Deutschland2005
Produktion: Discofilm/NDR/arte
Produzenten: Arne Ludwig, Felix Blum, Holger Hage
Regie: Till Franzen
Buch: Till Franzen
Kamera: Manuel Mack
Schnitt: Sebastian Schultz, Till Franzen
Musik: Enis Rotthoff
Darsteller: Antoine Monot jr. (Momme Bief), Beate Bille (Lene), Dominique Horwitz (Kommissar Poulsen), Hanna Schygulla (Frau Marx), Jost Siedhoff (der alte Bief), Felix Dassmann (Danske Cowboy), Armin Dillenberger (Grün), Uwe Rohde (Lothar)
Länge: 104 min
Verleih: Jetfilm


Einen jungen Mann verschlägt der Tod des Vaters nach Flensburg zu seinem Großvater, wo er eine schöne Frau kennen lernt. Als sich die beiden kurze Zeit später wieder aus den Augen verliert, macht er sich auf die Suche nach ihr, wobei sich ihm ungeahnte Schwierigkeiten in den Weg stellen. Eine sorgfältig komponierte, bildgewaltige Reflexion über menschliche Grenzerfahrungen, getragen von großartig spielenden und geführten Darstellern. Den großen Themen Sterben und Verlust stellt der Film dabei eine hoffnungsvolle Liebesgeschichte entgegen.

 

FILMDIENST
0.00215s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]