bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Mogari no mori
FORÊT DE MOGARI


38835

Japan/Frankreich2007
Produktion: Kumie/Visual Arts College/Celluloid Dreams/CNC
Produzenten: Christian Baute, Naomi Kawase
Regie: Naomi Kawase
Buch: Naomi Kawase
Kamera: Hideyo Nakano
Schnitt: Tina Baz, Yuji Oshige
Musik: Masamichi Shigeno
Darsteller: Shigeki Uda (Shigeki), Machiko Ono (Machiko), Makiko Watanabe (Wakako), Kanako Masuda (Shigekis Frau), Yohichiro Saito (Machikos Mann)
Länge: 97 min
Verleih: Filmcoopi (Schweiz)


Der Bewohner eines Altenheims, der den Tod seiner lange verstorbenen Frau nie verwunden hat, und eine Pflegerin, die unter dem Verlust ihres Kindes leidet, verirren sich bei einem Ausflug im Wald, finden behutsam zueinander und lernen dabei, ihre inneren Blockaden zu überwinden. Meditativ-kunstsinniger Film, der sich in erster Linie für die Trauer und deren Überwindung interessiert. Der Blick ins Seeleninnere wird dabei mit teilweise betörend schönen, symbolträchtigen Landschaftsbildern nach außen gewendet, was dem Zuschauer einiges an Geduld und Empathie abverlangt.

 

FILMDIENST
0.00204s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]