bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Geliebte Clara


39033

Deutschland/Ungarn/Frankreich2008
Produktion: Helma Sanders Filmprod./Integral Film/Objektív Filmstúdió/B.A. Prod.
Produzenten: Alfred Hürmer, Helma Sanders-Brahms, Martine de Clermont-Tonnerre, János Rózsa, Franz Kraus, Antonio Exacoustos
Regie: Helma Sanders-Brahms
Buch: Helma Sanders-Brahms
Kamera: Jürgen Jürges
Schnitt: Isabelle Devinck
Musik: Clara Schumann, Robert Schumann, Johannes Brahms
Darsteller: Martina Gedeck (Clara Schumann), Pascal Greggory (Robert Schumann), Malik Zidi (Johannes Brahms), Clara Eichinger (Marie, Tochter), Marine Annessy (Eugénie, Tochter), Sascha Caparros (Ludwig, Sohn), Péter Takátsy (Wazielewski), Béla Festzbaum (Tausch), Brigitte Annessy (Bertha), Christine Oesterlein (Henriette), Walther Theil (Richartz)
Länge: 109 min
Verleih: Kinowelt


Porträt der gefeierten Konzertpianistin Clara Schumann, die Mitte des 18. Jahrhunderts, in der letzten Lebensphase ihres vom Wahnsinn gezeichneten Mannes Robert, das musikalische Wunderkind Johannes Brahms kennen lernt. Die Schumanns nehmen den jungen Komponisten bei sich auf und erleben eine zunächst verhaltene menage à trois, bei der alle um gegenseitige Zuwendungen buhlen. Der Film krankt nicht nur an seiner statischen Kamera, sondern besonders an der Fehlbesetzung des Robert Schumann. Trotz der gewohnt leise und nuanciert agierenden Hauptdarstellerin vermitteln sich so weder nachvollziehbar Gefühle noch Wucht noch Lebensrausch.

 

FILMDIENST
0.00335s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]