bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Milk
MILK


39134

USA2008
Produktion: Groundswell Prod./Jinks-Cohen Company
Produzenten: Bruce Cohen, Dan Jinks, Michael London
Regie: Gus Van Sant
Buch: Dustin Lance Black
Kamera: Harris Savides
Schnitt: Elliot Graham
Musik: Danny Elfman
Darsteller: Sean Penn (Harvey Milk), Emile Hirsch (Cleve Jones), Josh Brolin (Dan White), Diego Luna (Lack Lira), James Franco (Scott Smith), Alison Pill (Anne Kronenberg), Victor Garber (Bürgermeister George Moscone), Denis O'Hare (Senator John Briggs)
Länge: 128 min
Verleih: Constantin


Spielfilm über das Leben und die politische Karriere von Harvey Milk, der in den 1970er-Jahren zum ersten offen bekennenden homosexuellen Stadtverordneten der USA wurde, wenige Jahre später aber einem Attentat zum Opfer fiel. Das geschickt mit den Zeitebenen spielende Bio-Pic über eine charismatische Persönlichkeit, die den Idealismus der Gay-Rights-Bewegung mit politischem Pragmatismus verband. Durch den wechselseitigen Bezug von Privatem und Politischem entsteht nicht nur ein eindrucksvolles Zeitbild, sondern auch ein überzeugendes Porträt, das Milk nicht auf ein Podest hebt, ihm und anderen mutigen Aktivisten der 1970er-Jahre aber ein würdiges Denkmal setzt.

 

FILMDIENST
0.00418s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]