bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Hochburg der Sünden


39771

Deutschland2008
Produktion: Indi Film/SWR
Produzenten: Arek Gielnik
Regie: Thomas Lauterbach
Buch: Thomas Lauterbach
Kamera: Gunther Merz
Schnitt: Dominique Geisler
Musik: Zülfü Livaneli, Hasan Yurtseven
Länge: 79 min
Verleih: mindjazz


Dokumentarfilm über die Proben zur "Medea"-Inszenierung von Volker Lösch am Stuttgarter Nationaltheater 2008, bei dem ein Chor aus türkischen Laiendarstellerinnen die Rolle der Titelfigur übernahm. Im Zentrum steht die einzige "Kopftuchträgerin" der Gruppe, die mit den Auseinandersetzungen in der Gruppe nicht Schritt halten kann. Als sie sich gegen das "Medea"-Projekt wendet, gerät der bis dahin dokumentarisch vorbildlich aufbereitete Film in eine Schieflage, berührt jedoch selbst noch als Torso und ermöglicht erhellende Einblicke.

 

FILMDIENST
0.00245s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]