bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Das Lied von den zwei Pferden


39897

Deutschland2009
Produktion: Atrix Films/BR
Produzenten: Byambasuren Davaa, Beatrix Wesle
Regie: Byambasuren Davaa
Buch: Byambasuren Davaa
Kamera: Martijn van Broekhuizen
Schnitt: Jana Musik
Musik: Ganpurev Dagvan
Länge: 91 min
Verleih: Polyband/Rialto (Schweiz)


Eine aus der Mongolei stammende Sängerin hat von ihrer Großmutter die Fragmente einer Pferdekopfgeige, eines traditionellen Musikinstruments, geerbt. Auf der Spurensuche nach einem Lied, das darauf eingraviert war, macht sie sich auf eine beschwerliche Reise. Eine bildgewaltig fotografierte, metaphorisch konzipierte Erzählung über die Zerrissenheit der Mongolei zwischen Tradition und Moderne, die sich trotz schöner Impressionen und der eindrucksvollen Hauptdarstellerin eher langatmig entfaltet und mitunter in die Nähe von Ethno- und Natur-Kitsch gerät.

 

FILMDIENST
0.00356s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]