bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Nach der Stille


40651

Deutschland/Palästina2011
Produktion: Cinema Jenin Prod./Filmperspektive/WDR
Produzenten: Marcus Vetter, Fakhri Hamad
Regie: Stephanie Bürger, Jule Ott, Manal Abdallah
Buch: Stephanie Bürger
Kamera: Mareike Müller
Schnitt: Jule Ott, Stephanie Bürger
Musik: Max Richter, Sven Kaiser
Länge: 82 min
Verleih: Bukera Pictures


2002 sprengte die junge Palästinenserin Shadi Tobassi in Haifa 15 Israelis und sich selbst in die Luft, unter ihnen auch den israelischen Friedensaktivisten Dov Chernobroda, der für die Aussöhnung der beiden verfeindeten Völker stritt. Acht Jahre später bringen zwei junge deutsche Filmemacherinnen die Witwe Chernobrodas und die Familie des Mädchens zusammen. Ihr Dokumentarfilm, der sich eher als emotionaler Appell denn als fundierte Recherche versteht, reflektiert offen über seine Schwächen und spiegelt eine verbreitete westliche Sichtweise wieder, kommt aber über die simple Botschaft einer gut gemeinten Versöhnung nicht hinaus.

 

FILMDIENST
0.00334s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]