bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Sergej in der Urne


40911

Deutschland2009
Produktion: Ma.Ja.De.Filmprod./Liquid Blues Prod.
Produzenten: Boris Hars-Tschachotin, Heino Deckert
Regie: Boris Hars-Tschachotin
Buch: Boris Hars-Tschachotin
Kamera: Sirko Knüpfer, Peter Badel, Grischa Schaufuss
Schnitt: Sirko Knüpfer, Regina Bärtschi
Musik: Jan Tilman Schade
Länge: 110 min
Verleih: Film Kino Text


Die wegen Zwistigkeiten unter den Söhnen noch unbeerdigte Urne seines Vorfahren, des Molekularbiologen Sergej Stepanowitsch Tschachotin, nimmt dessen Urenkel zum Anlass, eine Verständigung unter den Streitenden einzuleiten, sowie für einen Film, der die bewegte Lebensgeschichte Tschachotins beleuchtet: In Russland geboren und durch historische Ereignisse immer wieder zur Emigration gezwungen, gelangen ihm bemerkenswerte wissenschaftliche Erfolge, während sein Familienleben unstet und kompliziert blieb. Aus Erzählungen, Fotos, bewegten Archivbildern und Schriftzeugnissen entwirft der Film einen lebendigen Streifzug durch ein Jahrhundert europäischer Geschichte und unterhält dabei dank der facettenreichen Formensprache sowie absurd-komischer Elemente ebenso kurzweilig wie klug.

 

FILMDIENST
0.00714s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]