bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Für Elise


41318

Deutschland2011
Produktion: ostlicht filmprod./SWR/ARTE/MDR
Produzenten: Marcel Lenz, Guido Schwab
Regie: Wolfgang Dinslage
Buch: Erzsébet Rácz
Kamera: Kai Rastásy
Schnitt: Andreas Baltschun
Schnitt: Andreas Baltschun
Darsteller: Jasna Fritzi Bauer (Elise), Christina Grosse (Betty), Hendrik Duryn (Ludwig), Katharina Eckerfeld (Kathi), Annekathrin Bürger (Tante Gisela), Marie-Anne Fliegel (Tante Helga), Axel Schreiber (Benny), Maria Häuser (Evelyn), Tom-Aurelio Shiva Dubey (Edgar), Lotte Ohm (Lehrerin), Lucas Reiber (Kai), Maria Ehrich (Anke)
Länge: 93 min
Verleih: farbfilm


Ein 15-jähriges Mädchen mit großer Leidenschaft fürs Klavierspiel und klassische Musik leidet darunter, dass seine labile Mutter zunehmend in die Alkoholsucht abgleitet. Ein neuer Partner der Mutter scheint alles zum Besseren zu wenden, doch die ambivalenten Gefühle der Tochter zu dem Mann und die zunehmenden Exzesse der Mutter sorgen für dramatische Zuspitzungen. Das gediegen-unauffällig inszenierte Porträt eines extremen Spannungen ausgesetzten Teenagers reflektiert zwar nur wenig von den seelischen Verwerfungen, fesselt aber durch seine herausragende Hauptdarstellerin.

 

FILMDIENST
0.00387s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]