bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Vermessung der Welt
VERMESSUNG DER WELT


41357

Deutschland/Österreich2012
Produktion: Boje Buck Prod./Lotus Film/WDR/ARD Degeto/BR/NDR/SWR ORF/A Company
Produzenten: Claus Boje, Detlev Buck, Erich Lackner, Thommy Pridnig, Peter Wirthensohn
Regie: Detlev Buck
Buch: Daniel Kehlmann, Detlev Buck, Daniel Nocke
Kamera: Slawomir Idziak, Jana Marsik
Schnitt: Dirk Grau
Musik: Enis Rotthoff
Schnitt: Dirk Grau
Darsteller: Albrecht Abraham Schuch (Alexander von Humboldt), Florian David Fitz (Carl Friedrich Gauß), Jérémy Kapone (Bonpland), Sunnyi Melles (Baronin von Humboldt), Karl Markovics (Lehrer Büttner), Katharina Thalbach (Gauß' Mutter), Vicky Krieps (Johanna), Max Giermann (Mann vom Militär), David Kross (Eugen)
Länge: 123 (24 B./sec.)/119 (25 B./sec.) min
Verleih: Warner Bros.


Während der Naturforscher und Geograf Alexander von Humboldt am Ende des 18. Jahrhunderts den südamerikanischen Dschungel bereist, erforscht der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß in Göttingen Physik und Mathematik. Die abenteuerliche, mal melancholische, mal derb-komische Doppelbiografie beschreibt Stationen aus dem Leben zweier zeitgebundener "Einzelforscher", deren Vermessungserkundungen durchaus etwas Vermessenes haben, weil sie die Welt, nicht aber den Menschen erforschen. Solide gespielt und üppig ausgestattet, findet die Verfilmung des Romans von Daniel Kehlmann zu keiner eigenständigen Bildsprache und verharrt im Äußerlich-Illustrativen.

 

FILMDIENST
0.00493s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]