bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Ende der Schonzeit


41540

Deutschland/Israel2012
Produktion: Eikon Südwest/Laila Films/SWR
Produzenten: Philipp Homberg, Christian Drewing
Regie: Franziska Schlotterer
Buch: Franziska Schlotterer, Gwendolyn Bellmann
Kamera: Bernd Fischer
Schnitt: Karl Riedl
Musik: Ari Benjamin Meyers
Schnitt: Karl Riedl
Darsteller: Brigitte Hobmeier (Emma), Hans-Jochen Wagner (Fritz), Christian Friedel (Albert), Thomas Loibl (Walter), Rami Heuberger (Avi), Max Mauff (Bruno), Michaela Eshet (Ruth), Ayala Meidan (Tami), Mike Maas (Ernst), Wolfgang Packhäuser (Hans), Stela M. Katix Prislin
Verleih: farbfilm


Ein Bauern-Ehepaar gewährt einem Juden Unterschlupf vor den Nazis. Es verfolgt aber damit eigene Interessen: Der junge Mann soll auf dem Hof helfen und dafür sorgen, dass die wegen der Impotenz ihres Mannes kinderlose Bäuerin endlich ein Baby bekommt. In die Rahmenhandlung eingebettet, die die Konfrontation dieses Kindes mit dem leiblichen Vater schildert, beeindruckt der Film - dank starker Protagonisten - als konzentriertes Kammerspiel, das differenziert und schnörkellos von Mitwisserschaft und Verstrickung deutscher "Normalbürger" in die antisemitische Ideologie erzählt.

 

FILMDIENST
0.00195s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]