bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Camera Obscura
CAMERA OBSCURA


42090

Spanien 2011
Produktionsfirma: Basque Films/Letra M/Deutsche Exotik Filmprod.
Produktion: Carlos Juárez
Regie: Maru Solores
Buch: Maru Solores, Ruth Rehmet
Kamera: Frank Amann
Schnitt: Juan Ortuoste
Musik: Pablo Cervantes
Darsteller: Josean Bengoetxea (Koldo), Leire Berrocal (Luisa), Victor Clavijo (Onkel Antonio), Jacqueline Duarte (Ane), Pello Madariaga (Imanol)


Ein 13-jähriges Mädchen, das nach einem Unfall nahezu erblindet ist, kämpft mit den Höhen und Tiefen der Pubertät. Seine Eltern nehmen davon kaum Notiz, da es ihnen ausschließlich darum geht, Geld für eine teure Augenoperation in den USA zu sammeln. Als ein Onkel das Interesse des Mädchens fürs Fotografieren weckt, entdeckt es, dass seine Familie nur noch durch seine Blindheit zusammengehalten wird und es selbst im Zentrum eines Geflechtes unerfüllter Leidenschaften, verletzter Gefühle und Kränkungen steht. Ein subtil und feinfühlig inszeniertes Familiendrama, das ohne Larmoyanz vom Umgang mit Behinderten erzählt und die Welt des erblindenden Mädchens in eindringliche Bilder fasst. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00244s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]