bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Journey to Jah
JOURNEY TO JAH


42252

Deutschland/Schweiz 2013
Produktionsfirma: Port au Prince Film Kultur Prod./Pixiu Films
Produktion: René Römert, Jan Krüger, Laurin Merz
Regie: Noël Dernesch, Moritz Springer
Buch: Noël Dernesch, Moritz Springer
Kamera: Marcus Winterbauer
Schnitt: Michelle Barbin, Christoph Senn
Musik: Beat Solèr


Tilmann Otto heißt Gentleman, Alberto D’Ascola nennt sich Alborosie; beide sind internationale Reggae-Stars, die schon in ihrer Jugend den Rastafarismus als spirituelle Heimat entdeckten. In ihrem Schlepptau taucht der Film tief in die jamaikanische Kultur und die widersprüchliche Wirklichkeit der Insel ein. Gespräche mit Musiker und Kulturwissenschaftlern zeichnen ein differenziertes Bild jenseits des Touristenidylls. Zugleich fragt der Film nach den Grenzen der Inkulturation und dem Verhältnis von Fremdheit und Freiheit, die das Experiment eines weißen Rastafari mit sich bringen. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00453s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]