bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Qissa
QISSA: THE TALE OF A LONELY GHOST


42452

Deutschland/Niederlande/Frankreich/Indien 2013
Produktionsfirma: Heimatfilm/Augustus Film/Ciné-Sud Promotion/National Film Development Corporation of India (NFDC)
Produktion: Johannes Rexin, Bero Beyer, Nina Lath Gupta, Thierry Lenouvel, Bettina Brokemper
Regie: Anup Singh
Buch: Anup Singh, Madhuja Mukherjee
Kamera: Sebastian Edschmid
Schnitt: Bernd Euscher
Musik: Béatrice Thiriet
Darsteller: Irrfan Khan (Umber Singh), Tisca Chopra (Mehar), Tillotama Shome (Kanwar), Rasika Dugal (Neeli), Faezeh Jalali (), Aonia Bindra ()
FSK: ab 12


Ein Sikh, der während der Teilung Indiens 1947 alles verliert, ist vom Gedanken an einem männlichen Nachkommen besessen. Als auch sein viertes Kind ein Mädchen wird, erklärt er die Tochter kurzerhand zum Jungen, als den er sie auch erzieht. Die Täuschung fliegt erst bei der Hochzeit des vermeintlichen Sohnes auf. Das als Fabel in Sepia-Tönen erzählte Drama verbindet das historische Setting mit Fragen nach aktuellen Rollenmustern und den verheerenden Folgen des Geschlechterverhältnisses in Indien. Ein ungewöhnlicher Film, der mit langen Einstellungen und einem meditativen Erzähltempo den gleichnishaften Zug der Geschichte unterstreicht.

 

FILMDIENST
0.00259s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]