bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


300 Worte Deutsch


42891

Deutschland 2013
Produktionsfirma: Sperl Prod./ZDF/ARTE
Produktion: Gabriela Sperl
Regie: Züli Aladağ
Buch: Ali Samadi Ahadi, Arne Nolting, Gabriela Sperl, Züli Aladağ
Kamera: Kolja Brandt
Schnitt: Anne Fabini
Musik: Michael Kadelbach, Christopher Bremus
Darsteller: Pegah Ferydoni (Lale), Christoph Maria Herbst (Dr. Ludwig Sarheimer), Vedat Erincin (Hodscha Cengiz Demirkan), Christoph Letkowski (Marc Rehmann), Nadja Uhl (Connie), Samih Yavsaner (Kenan), Beste Bereket (Fatma), Navid Akhavan (Cem), Sükran Pelin Öztekin (Nuran), Aykut Kayacik (Emre), Almila Bagriaçik (Arzu), Nursel Köse (Tante Damla), Züli Aladağ (Murat), Arzu Bazman (Daisy), Lilay Huser (Cems Mutter)
FSK: ab 12


Der Leiter des Kölner Ausländeramts und ein Hodscha geraten in einen erbitterten Streit um illegale Heiratsvermittlung. Da tritt die junge Generation auf den Plan: Der Neffe des rassistischen Beamten und die Tochter des traditionsbewussten Moschee-Vorstehers versuchen, die Wogen zu glätten, verlieben sich ineinander und wirbeln damit noch mehr interkulturellen Staub auf. Temporeiche Komödie, die mit treffendem Wortwitz und psychologischen Feingefühl Schlüsselpositionen der so genannten Integrationsdebatte konterkariert. Dabei gelingt es ihr nicht immer, im Spiel mit den Vorurteilen vorhandene Klischees überzeugend zu brechen.

 

FILMDIENST
0.00209s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]