bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Mein Herz tanzt
DANCING ARABS


43089

Israel/Deutschland/Frankreich 2014
Produktionsfirma: UCM/RIVA Filmprod./Heimatfilm/MACT Prod./Alma Film Prod.
Produktion: Chilik Michaeli, Tami Leon, Avraham Pirchi, Antoine de Clermont-Tonnerre, Michael Eckelt, Bettina Brokemper, Moshe Edery, Simon Ofenloch
Regie: Eran Riklis
Buch: Sayed Kashua
Kamera: Michael Wiesweg
Schnitt: Richard Marizy
Musik: Yonatan Riklis
Darsteller: Tawfeek Barhom (Eyad), Razi Gabareen (Eyad als kleiner Junge), Yaël Abecassis (Edna), Michael Moshonov (Yonatan), Ali Suliman (Salah), Danielle Kitzis (Naomi), Marlene Bajali (Großmutter Aisha), Laëtitia Eïdo (Fahima), Norman Issa (Rektor Jamal), Khalifa Natour (Bassem), Kais Natour (Wassim), Loai Nofi (Wajdi), Rona Lipaz-Michael (Schulleiterin in Jerusalem), Shirili Deshe (Literaturlehrerin), Keren Tzur (Geschichtslehrer)
FSK: ab 6


Ein israelischer Palästinenser wird als erster Araber an einer Eliteschule in Jerusalem akzeptiert, wo er sich gegen Vorurteile und Schikanen behaupten muss. Als er sich in eine jüdische Mitschülerin verliebt, nimmt seine hoffnungsvolle Schulkarriere eine entscheidende Wende. Die berührende, mitunter auch humorvolle Parabel nutzt das Erzählmuster der Selbstfindung eines jugendlichen Helden, um mit großem Engagement, viel Feingefühl und einer kritischen Perspektive von der vertrackten Koexistenz der verfeindeten Völker zu erzählen. Die virtuose Inszenierung bedient ein großes Register von leichtfüßig dahinperlenden Tönen bis zu düster-wehmütigen Klängen, wobei vor allem der meisterliche Umgang mit Ellipsen hervorsticht, die mit zeichenhaften Verweisen die gängigen Stereotype überbrücken.

 

FILMDIENST
0.00207s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]