bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Kleinen und die Bösen


43309

Deutschland 2015
Produktionsfirma: Coin Film/WDR/ARTE
Produktion: Herbert Schwering, Christine Kiauk
Regie: Markus Sehr
Buch: Xaõ Seffcheque, Martin Ritzenhoff
Kamera: Leah Striker
Schnitt: Dirk Oetelshoven
Musik: Paul Eisenach, Ryan Robinson, A Million Million
Darsteller: Christoph Maria Herbst (Benno), Peter Kurth (Hotte), Anneke Kim Sarnau (Tanja), Dorka Gryllus (Anabell), Pasquale Aleardi (Rolf), Traute Hoess (Frau Pohl), Emma Bading (Jenny), Ivo Kortlang (Ivic), Jasper Smets (Dennis), Reinhold G. Moritz (Schurl, der Wiener), Wolfram von Stauffenberg (Bodyguard "Bärli"), Zejhun Demirov (Chaled), David Hürten (Pelle), Mateusz Dopieralski (Vlado), Biggi Wanninger (Anabells Nachbarin)
Länge: 91 min
FSK: ab 12


Einem Ganoven wird das Sorgerecht für seine Teenager-Kinder zugesprochen, was er wegen des Kindergeldes zunächst als Chance begreift. Sein wackerer Bewährungshelfer opponiert zwar gegen den Proll, steht aber auf verlorenem Posten, denn der Kleinkriminelle hat längst ein neues „Ding“ am Laufen. Dessen Beute bringt zwar seine neu konstituierte Familie in die Bredouille, reißt aber auch den Bewährungshelfer aus seinem frustrierenden Alltag. Die bissig-satirische Kiez-Komödie lebt von ihren beiden versierten Hauptdarstellern und bedient in der Zuspitzung vom Sozialdrama über die Krimiposse bis zur Weltfluchtfantasie alle Klischees des gediegenen Boulevardtheaters.

 

FILMDIENST
0.00196s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]