bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Lolo - Drei ist einer zu viel
LOLO


43767

Frankreich 2015
Produktionsfirma: The Film/Michaël Gentile/France 2 Cinéma/Mars Films/Tempête sous un crâne/Films 8
Produktion: Michael Gentile
Regie: Julie Delpy
Buch: Julie Delpy, Eugénie Grandval
Kamera: Thierry Arbogast
Schnitt: Virginie Bruant
Musik: Mathieu Lamboley
Darsteller: Julie Delpy (Violette), Dany Boon (Jean-René Graves), Vincent Lacoste (Lolo), Karin Viard (Ariane), Antoine Lounguine (Lulu), Christophe Vandevelde (Gérard), Elise Larnicol (Élisabeth), Christophe Canard (Patrick), Nicolas Wanczycki (Arzt im Krankenhaus), Rudy Milstein (Paco), Georges Corraface (Sakis), Frédéric Beigbeder (Koch)
FSK: ab 6


Eine neurotische Hypochonderin aus Paris verliebt sich im Urlaub in einen Informatiker aus der Provinz, den es beruflich kurz darauf ebenfalls in die Hauptstadt verschlägt. Einer dauerhaften Beziehung steht damit nur noch ihr 19-jähriger Sohn entgegen, der den Rivalen mit monströsen Intrigen zu sabotieren versucht. In ihrer sechsten Regie-Arbeit reiht die französische Schauspielerin Julie Delpy ihre bewährten Komödien-Elemente etwas zu kalkuliert aneinander. Die zunehmend absurdere Farce mit vielen Karikaturen, schnellen Wortwechseln und infantiler Situationskomik erfreut eine Weile als machiavellistischer Reigen, rutscht dann aber doch allzu vorhersehbar in ausgetretene Pfade.

 

FILMDIENST
0.00393s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]