bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Zero Days
ZERO DAYS


44113

USA 2016
Produktionsfirma: Jigsaw Prod./Participant Media
Produktion: Marc Shmuger, Alex Gibney, Javier Alberto Botero
Regie: Alex Gibney
Buch: Alex Gibney
Kamera: Antonio Rossi, Brett Wiley, Avner Shahaf
Schnitt: Andy Grieve, Hannah Vanderlan
Musik: Will Bates
Länge: 119 min
FSK: ab 12


Doku-Thriller über die sogenannte Cyber-Kriegsführung, wie sie im Jahr 2010 mit dem Malware-Programm „Stuxnet“ bekannt wurde, das die iranische Atomanlage in Natanz sabotierte. Der Film nutzt die Kunstfigur eines „virtuellen“ Whistleblowers, der sich aus einer Vielzahl ungenannter Quellen zusammensetzt, um über die rekonstruierbare Geschichte des Stuxnet-Programms hinaus die Konturen der Cyber-War-Szenarien anzudeuten. Die umfassende, mitunter aber auch recht mäandernde Recherche stützt sich inszenatorisch in „Matrix-Manier“ auf Special Effects und eine unheilvoll dräuende Klanglandschaft, um ihre Forderung nach mehr demokratischer Transparenz auf dem streng geheimen Gebiet zu unterstreichen.

 

FILMDIENST
0.0021s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]