bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Cahier africain
CAHIER AFRICAIN


44273

Schweiz/Deutschland 2016
Produktionsfirma: PS Film/Filmpunkt
Produktion: Peter Spoerri, Stefan Tolz
Regie: Heidi Specogna
Buch: Heidi Specogna
Kamera: Johann Feindt
Schnitt: Kaya Inan
Musik: Peter Scherer
Länge: 123 min
FSK: ab 0


In unmittelbarer Anknüpfung an ihren Film „Carte blanche“ (2011) widmet sich Heidi Specogna der Geschichte einiger Opfer in der Zentralafrikanischen Republik, die 2002/03 von kongolesischen Soldaten vergewaltigt wurden. Noch während den Verantwortlichen für die damaligen Kriegsverbrechen in Den Haag der Prozess gemacht wird, kommt es in dem afrikanischen Staat zu neuen Unruhen. Die zurückhaltende, aber aufmerksam beobachtende Langzeitstudie protokolliert den Kreislauf der Gewalt, spürt den Wurzeln der Migration nach und entdeckt bei allem Elend Lebensfreue und Widerstandskraft, was die hervorragende Fotografie und eine ungewöhnliche Filmmusik unterstreichen.

 

FILMDIENST
0.00327s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]